Tantra-Yoga Tandava

Tandava – der Tanz von Shiva/Shakti

Tandava Tanz Shiva

Shiva tanzt Tandava, den kosmischen Tanz Shivas

Tandava oder Tantra-Yoga ist eine der vier Grundpraktiken aus dem kaschmirischen Shivaismus, das Tantra, das Elisabeth Bott, meine Lehrerin und Schülerin von Daniel Odier lehrt. Dieses Tantra-Yoga wird als Ursprung aller unser heute bekannten Yogaformen angesehen. Tandava, der kosmische Tanz Shivas, erscheint mir oft als Yoga fließender Asanas. Diese Form des Tantra-Yoga ist frei fließende Bewegung fast wie in Zeitlupe – Tandava geschieht intuitiv, Tandava ist ein mystischer Tanz, der aus sich selbst und aus dem Atem des Praktizierenden entsteht. Tandava ist ein heiliger Tanz aus dem Yoga des kaschmirischen Tantrismus und wird als die Grundpraktik des kaschmirischen Tantra gesehen. Mikro-Praktik und innerer Tandava sind möglich, wo auch immer du bist und was auch immer gerade abgeht.

Tandava wird sehr langsam, ohne Muskelanspannung und ohne direktes Tun frei praktiziert und erlaubt uns Ausdehnung in innere und äußere Räume zu erfahren. Tandava, eine kosmische Tanzmeditation und Bewegungsmeditation, die sich aus der Wahrnehmung des eigenen Befinden aufbaut und einen Fokus auf die Atmung des Praktizierenden hat. Der Fluss des Atems gibt dem Körper fortlaufend Impulse, die zu Bewegung führen.

Green Tara Tantra - Terminkalender

Tandava Workshop am 2.12. und 16.12. ab 19 - 21 Uhr sowie 13.01. und 27.01. ab 18 - 20 Uhr im Yogaraum Oberpfalz in Neumarkt - Anmeldung

Nach Weihnachten: Schnuppern und genießen: Schnuppertag kaschmirisches Tantra Befreites Herz, Raum der Liebe Donnerstag 27.12. von 10-20 Uhr im Seminarraum von Beate Schneider, in 92367 Pfeffertshofen - Anmeldung

Beginn Tantra Abendgruppe im Yogaraum Oberpfalz in Neumarkt an sechs Montagen in Folge: 14.01., 21.01., 28.01., 04.02., 11.02., 18.02. - Anmeldung

Alternative für Fasching: Befreites Herz, Raum der Liebe Montag 04.03. bis Mittwoch 06.03. - Schnupperkurs zum kaschmirischen Tantra mit Heart Essence Massage im Seminarraum von Beate Schneider in Pilsach Pfeffertshofen - Anmeldung

Tantra Halb-Jahrestraining April bis Juli 2019 Seminarraum von Beate Schneider, in 92367 Pfeffertshofen - Anmeldung

Der regionaler Schwerpunkt unserer Tantra Seminare und Tantra Workshops liegt in Bayern: München (Oberbayern), Nürnberg (Franken), Neumarkt i.d. Oberpfalz und in Augsburg (Schwaben). Zum Terminkalender

Tandava Shiva Tanz

Tandava, der Shiva Tanz

Tandava praktizieren

Tandava wird klassisch in vier Phasen praktiziert – Mikropraktiken sind möglich und sehr empfohlen.

Während der ersten Phase des Tantra-Yoga sitzt du bequem. Du richtest deine Aufmerksamkeit nach innen auf die Atmung, spürst dein Sitzkissen und atmest tief in den Bauch mit anschließendem vollständigen Ausatmen – die Art wie Yogis atmen.

Mit der Atmung kommt in der zweiten Phase des Tandava die Wirbelsäule in Bewegung und allmählich die Arme ins Fließen. So erfährst du wie dein Körper in diesem heiligen kosmischen Tanz Shiva mit intuitiver und absichtsloser Bewegung fast wie in Zeitlupe die Erfahrung des Raums macht. Gedanken hören auf – je unmittelbarer, je langsamer, fließender die Bewegung der Wirbelsäule und der Arme erfolgt. Sphärische Bewegung in die Unendlichkeit, Fließen und Schmelzen sind Erfahrungen, die beim Tandava tanzen oft gemacht werden.

In der dritten Phase des Tandava erhebt sich der Praktizierende und nimmt einen fest gegründeten mindestens schulterbreiten Stand ein und setzt die fließenden Bewegungen der zweiten Phase im Stehen fort. Im kaschmirischen Tantra tanzen wir die weibliche fein fließende Shakti-Qualität des Tandava, der Tanz Shivas in seiner Shakti-Qualität, das Tantra-Yoga. Dieser Tandava ist ein freier, extrem langsamer Tanz, bei dem Bewegung geschieht, vollkommen frei von Muskelkraft und frei von Ideen was Bewegung sein könnte. Erlaube dir unmöglich zu tanzen, etwa wie ein Dorftrottel durch die Straße läuft: mit fließender Zunge, hängenden Wangen und Lippen, vollkommen befreit. Mache so im Fluss des Tandava die Erfahrung deiner ursprünglichen inneren und äußeren räumlichen Freiheit, auf der das kaschmirische Tantra aufbaut.

Die vierte und letzte Phase des Tandava ist eine Meditation im Sitzen, die dich in die Wahrnehmung des Inneren deines Körpers führt. Dazu setzt du dich mit einem Schlag unmittelbar und bleibst so sitzen wie du sitzt. Schließe sofort deine Augen und gehe mit deiner Aufmerksamkeit nach innen – du atmest. Nichts geschieht sonst.

Zum Abschluss des Tandava nimmst du einen tiefen Atemzug und öffnest die Augen bewusst.

Es ist schön dieses sphärische kosmische Fließen in die Unendlichkeit des Raums auch in den Alltag zu integrieren. Tanze Tandava zu jeder Gelegenheit auch als bloße geistige Vorstellung.

Tandava und kaschmirische Massage

Die kaschmirische Massage baut auf dem Tandava auf und kann als Fortsetzung dieser Tanz- und Bewegungsmeditation verstanden werden. Daher ist der Tandava ein Einstieg und eine Grundpraktik für das Praktizieren des Yoga der Berührung, wie die kaschmirische Massage auch genannt wird.

Melde dich bei unserem Newsletter an

Mein Angebot für dich: Tantra-Seminare, Tantra-Workshops, tantrische Einzelarbeit, tantrisches Coaching, tantrische Heilweisen, Selbsterfahrung. Mit Tandava und dem Yoga der Berührung tantrische Wahrnehmungsräume erfahren und die Räumlichkeit deines Körpers erweitern.

Green Tara Tantra, das ist kaschmirisches Tantra, kaschmirische Massage-Seminare, Tandava in München (Oberbayern), Nürnberg (Franken), Augsburg (Schwaben) und Neumarkt (Oberpfalz) · Seminare und Praxis für Beziehung, Herzöffnung und Intimität, also Tantra in Bayern: München, Augsburg, Nürnberg und in Neumarkt i.d. Oberpfalz. 

Du bist herzlich eingeladen mit all deinen Anliegen Kontakt aufzunehmen.